Sonntag, 22. Januar 2017

UNTERWEGS in Österreich - Skiurlaub 2017



Letzte Woche habe ich mich mal aus dem Staub gemacht und bin mit meiner Familie ins schöne Schruns nach Österreich gefahren. Gleich am ersten Tag empfing uns schönstes Winterwetter mit jeder Menge Neuschnee und eisigen Temperaturen. Und natürlich habe ich euch wieder ein paar schöne Fotos mitgebracht :)

Am 14.01. ging es für mich, meinen Bruder und meine Eltern im tiefsten Schneegestöber auf nach Österreich. Das Auto war voll bis unter's Dach und ich hatte natürlich auch wieder das ein oder andere Buch dabei. Auf der Hinfahrt habe ich in Julian Fellowes Belgravia geschmökert (die Rezension folgt in den nächsten Tagen) und mich dabei nach ein paar Startschwierigkeiten köstlich amüsiert. Ein Bergpanorama erwartete uns am Nachmittag in Österreich leider nicht, denn es war bewölkt und schneite stark - für einen Winterfan wie mich aber auch ein grandioser Anblick.

Ausblick bei Schneegestöber
Untergebracht waren wir übrigens in der Pension Auhof in Schruns, einem süßen kleinen Hotel mit zweckmäßigen, aber gemütlichen Zimmern, einem Wellnessbereich mit Sauna und einem sehr leckeren Abendessen (Stichwort 4-Gänge Menü).

Am Sonntag ging es für uns dann direkt das erste Mal auf die Skipiste. Es war großartig, aber auch unglaublich kalt. Auf dem Berg waren auch tagsüber zwischen -10 und -15 Grad - das sind wir so gar nicht mehr gewöhnt :D In den folgenden Tagen habe ich einige Schnappschüsse gemacht, denn das Wetter wurde immer besser und wir konnten das traumhafte Winterwunterland so richtig genießen.


















Wie ihr seht, ist die Gegend einfach wunderschön - vor allem im Winter. Ich kann die Skiregion Montafon auf jeden Fall empfehlen. Es gibt viele viele Pistenkilometer, fantastische Routen und einfach überall einen atemberaubenden Panoramablick. Ich war von den Skigebieten wirklich begeistert, auch wenn ich die Woche leider nicht komplett auskosten konnte.

Am Dienstag hat mich nämlich eine üble Erkältung erwischt und ich bin die nächsten beiden Tage lieber im Hotel geblieben. Das hat mich einerseits natürlich ziemlich geärgert, andererseits konnte ich so zumindest ein wenig lesen. Am Mittwoch habe ich die Graphic Novel Maus von Art Spiegelman gelesen, die ich euch in der kommenden Woche noch genauer vorstellen werde. Dann habe ich endlich mit dem ersten Band von Das Lied von Eis und Feuer angefangen, obwohl es nicht ganz das Richtige ist, wenn man einen ganz matschigen Kopf hat :D Von meinem Balkon aus hatte ich übrigens auch eine ganz fantastische Aussicht:













Am Freitag ging es mir dann zumindest wieder etwas besser und so habe ich mich noch einmal zusammen mit meiner Family auf die Bretter gestellt. Trotz Schniefens und Hustens war es ein herrlicher Tag mit schönstem Sonnenschein und Schneegeglitzer und wir haben jede einzelne Minute voll ausgekostet. Auch hier sind mir noch einmal ein paar tolle Fotos gelungen, bevor wir dann etwas wehmütig die Skier abgeschnallt haben und ein letztes Mal zum Hotel zurückgefahren sind.













Und damit war unser Urlaub in Österreich leider auch schon wieder vorbei und am Samstag ging es für uns zurück in Richtung Heimat. Mit der Erkältung habe ich immer noch zu kämpfen, aber es hat sich voll und ganz gelohnt. Es waren wieder ein paar wundervolle Tage mit meiner Familie, die ich einfach wahnsinnig genossen habe. Fährt jemand von euch auch so gerne Ski oder Snowboard? Ich finde es ja jedes Mal wirklich spektakulär!

1 Kommentare:

Martina hat gesagt…

Hallo liebe Svenja,
schön, dass es dir bei uns in Österreich so gut gefällt! =) Ja, das Wetter ist momentan ein Traum und die Schneelage TOP! Ich fahre auch sehr gerne Schi, aber bin die letzten Jahre kaum mehr gefahren, da meine Familie nicht fährt. Und mein Schwager fährt leider nicht mehr. Mit ihm bin ich früher viel gefahren.... ganz alleine mag ich ja auch nicht auf der Piste stehen. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf!
Wunderschöne Bilder hast du gemacht, aber so schade, dass du krank geworden bist!
Liebe Grüße
Martina

Kommentar veröffentlichen