Sonntag, 24. September 2017

REZENSION: "Mord im Orientexpress" (Agatha Christie)

© der Hörverlag
Titel: Mord im Orientexpress
Autor: Agatha Christie
Genre: Krimi / Detektivroman
Sprecher: Stefan Wilkening
Erscheinungsjahr: 2006
Format: Hörbuch (9,99 €), TB, eBook
Länge: 217 Minuten (256 Seiten), gekürzte Lesung
ISBN: 978-3-89940-790-7

Meisterdetektiv Hercule Poirot freut sich auf eine entspannte Reise im Orientexpress - doch das Verbrechen schläft nie. Als einer der Passagiere erstochen in seiner Kabine gefunden wird, nimmt Poirot die Ermittlungen auf. Ein Toter und ein Zug voller Verdächtiger - dieser Fall ist wie geschaffen für den Detektiv. Und im Zuge seiner Ermittlungen kommt Hercule Poirot nicht nur dem Mörder, sondern auch einem Geheimnis aus der Vergangenheit auf die Spur.

Samstag, 23. September 2017

REZENSION: "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" (John Green)

Copyright dtv


Titel: Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Autor: John Green
Genre: Jugendroman / Young Adult
Verlag: dtv
Erscheinungsjahr: 2012
Format: Taschenbuch (9,95 €)
Seiten: 336
ISBN: 978-3-423-62583-8


Hazel Grace Lancester ist 16 Jahre alt und sie weiß: Sie wird sterben. Denn Hazel hat Krebs und ist rundum die Uhr auf ein mobiles Sauerstoffgerät angewiesen. Und laut ihrer Mutter und ihrer Ärztin hat sie auch noch Depressionen und soll ihre Zeit in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten zubringen. Darauf hat sie wenig Lust, doch dann passiert etwas Wunderbares: In der Selbsthilfegruppe lernt Hazel Augustus Waters kennen und was als unschuldige Freundschaft beginnt, entwickelt sich zu einer der ergreifendsten Liebesgeschichten der Literatur...

Donnerstag, 21. September 2017

REZENSION: "Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie" (Lauren Oliver)

Copyright Hörbuch Hamburg
Titel: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
Autor: Lauren Oliver
Genre: Jugendroman / Young Adult
Erzähler: Anna Thalbach
Erscheinungsjahr: 2013
Format: Hörbuch (14,99 €), TB, eBook
Länge: 447 Minuten (448 Seiten), gekürzte Lesung
ISBN: 978-3-86742-370-0

Samantha Kingston ist eigentlich ganz glücklich mit ihrem Leben - sie ist beliebt, hat tolle Freundinnen und geht mit dem heißesten Typen der Schule. Der 12. Februar soll für sie der Tag der Tage werden, denn sie plant ihr erstes Mal mit Rob. Doch erst einmal steht ein Schultag wie jeder andere an und danach die Party bei Kent, Samanthas Freund aus Kindertagen. Doch der 12. Februar endet anders als erwartet... er endet mit Samanthas Tod. Bei einem Verkehrsunfall kommt Samantha ums Leben - und wacht am nächsten Morgen wieder in ihrem Bett auf. Es ist wieder der 12. Februar und er spielt sich fast genauso ab wie der vorherige. Eine Woche lang durchlebt Samantha jeden Tag wieder den 12. Februar und realisiert irgendwann, dass es nie darum ging, ihr Leben zu retten...

Mittwoch, 20. September 2017

REZENSION: "Vorwärts küssen, rückwärts lieben" (Sybille Hein)

Copyright Blanvalet

Titel: Vorwärts küssen, rückwärts lieben
Autor: Sybille Hein
Genre: Roman / Liebesroman
Verlag: blanvalet Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Taschenbuch (14,99€), E-Book
Seiten: 446
ISBN: 978-3-7645-0579-0

Als Pia im Supermarkt August trifft, glaubt sie, ihrem Märchenprinzen gegenüberzustehen: Er ist charmant, witzig, wohlhabend - und vor allem gutaussehend. Seitdem schwebt sie wie auf Wolken, ihr bester Freund Eddi jedoch bleibt skeptisch - zu recht! Denn August scheint von Monogamie nicht sonderlich viel zu halten. Pia ist am Boden zerstört. Hat Eddi vielleicht recht damit, dass sie sich immer nur von Äußerlichkeiten blenden lässt, statt die charakterlichen Qualitäten eines Mannes anzuerkennen? Mitten in dieser Sinneskrise tritt ein ihr nicht ganz unbekannter Typ, der ihr und ihren Freunden bei einer Autopanne unter die Arme greift. Monate zuvor hat sie ihm den Parkplatz geklaut und ihm den Seitenspiegel abgefahren. Pia ist sich jedoch sicher, dass sie ihm davor schon einmal begegnet ist. Nur wo?  

Dienstag, 19. September 2017

REZENSION: "Die sieben Farben des Blutes" (Uwe Wilhelm)

Copyright blanvalet


Titel: Die sieben Farben des Blutes
Autor: Uwe Wilhelm
Genre: Thriller
Verlag: blanvalet
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Klappenbroschur (9,99 €)
Seiten: 480
ISBN: 978-3-7341-0344-5


Unter dem Namen Dionysos hat ein Serienmörder bereits drei Frauen brutal verstümmelt und ermordet. In seinen Verkündungen im Internet bezeichnet er die Morde als "Heilungen". Die Berliner Polizei steht unter Druck, doch nach dem dritten Opfer scheint Dionysos sich in Luft aufgelöst zu haben. Nur Staatsanwältin Helena Faber glaubt nicht an ein Ende der Mordserie und als Monate später eine vierte Frauenleiche und ein weiteres Verkündungsvideo auftauchen, steht fest: Dionysos ist wieder da und er wird seine blutige Mission fortsetzen. Während der Ermittlungen gerät schließlich Helena Faber selbst ins Visier des Mörders und eine grausame Jagd beginnt...

Samstag, 16. September 2017

REZENSION: "Die Oleanderschwestern" (Cristina Caboni)

Copyright Randomhouse Audio
Titel: Die Oleanderschwestern
Autor: Cristina Caboni
Genre: Roman
Sprecher: Nicole Engeln
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Hörbuch (14,99 €), TB, eBook
Länge: 403 Minuten (416 Seiten), gekürzte Lesung
ISBN: 978-3-7341-0509-8

Iris lebt für ihre Blumen und ist eigentlich ganz zufrieden mit ihrem Leben - bis sie eines Tages auf eine Frau trifft, die ihr bis aufs Haar gleicht. Was hat das zu bedeuten? Zunächst denkt Iris an eine entfernte Verwandte, doch schließlich gibt ihr Vater zu: Sie hat eine Zwillingsschwester. Viola ist ebenso fasziniert von Pflanzen wie Iris und wuchs, ebenfalls ohne von der Existenz ihrer Schwester zu wissen, bei ihrer Mutter in London auf. Auf dem alten Familienanwesen in der Toskana treffen Iris und Viola das erste Mal aufeinander und suchen zwischen den einstmals prächtigen Gärten nach Antworten. Denn nicht nur ihre Eltern hüten offensichtlich ein Geheimnis, sondern auch ihre Großmutter, die die beiden schon lange sehnsüchtig erwartet hat...

Mittwoch, 13. September 2017

REZENSION: "Literatur zum Mitnehmen! (Jill Poskanzer, Nora Katz, Wilson Josephson)

Copyright Goldmann Verlag


Titel: Literatur zum Mitnehmen!
Autor: Jill Poskanzer, Nora Katz, Wilson Josephson
Genre: Erzählungen
Verlag: Goldmann
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Klappenbroschur (12,00 €)
Seiten: 256
ISBN: 978-3-442-15930-7


Es gibt da ein Starbucks - ein Starbucks, in dem die Stars der Weltliteratur ein- und ausgehen, Figuren auf ihre Schöpfer treffen und natürlich genüsslich diverse Heißgetränke geschlürft werden. Da kann es schon mal vorkommen, dass Harry Potter einen Butterbier Latte bestellt, George R. R. Martin den Laden an sich reißt und sein eigenes Ding daraus macht und es einem mit dem Eintreten von Stephen King plötzlich ganz anders wird... In vielen kleinen Anekdoten nehmen Jill Poskanzer, Nora Katz und Wilso Josephson den Leser mit auf eine Reise durch die Weltliteratur und decken dabei allerlei Merkwürdigkeiten auf.

Dienstag, 12. September 2017

REZENSION: "Das Labyrinth der Lichter" (Carlos Ruiz Zafón)

Copyright S. Fischer Verlag


Titel: Das Labyrinth der Lichter
Autor: Carlos Ruiz Zafón
Genre: Roman / Kriminalroman
Verlag: S. Fischer
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Hardcover (25,00 €)
Seiten: 944
ISBN: 978-3-10-002283-7


Spanien, Mitte der 1950er Jahre: Ein streng geheimer Auftrag der Politischen Polizei führt die junge Agentin Alicia Gris zurück in ihre Heimatstadt Barcelona. Dort soll sie sich auf die Suche nach dem verschwundenen Minister Mauricio Valls machen, nachdem ein altes Exemplar des Buches "Das Labyrinth der Lichter" aus Valls' Büro sie und ihren Kollegen Vargas auf die Spur gebracht hat. Als ehemaliger Direktor des Montjuic Gefängnisses hat Mauricio Valls viele Feinde, doch welcher von ihnen ist für sein Verschwinden verantwortlich? In Barcelona stößt Alicia auf vergessene Dokumente, die sie in die Buchhandlung Sempere & Söhne führen. Dort trifft sie auf einen alten Bekannten und auf etwas, das sie an ihre Kindheit erinnert. Nach einigen Nachforschungen ist Alicia nahe dran, einen großen Skandal aufzudecken, der irgendwie mit den Semperes zusammenhängt. Doch andere wollen das Geheimnis wahren und so schweben bald nicht nur Alicia und Vargas, sondern auch die Familie Sempere in tödlicher Gefahr...

Sonntag, 10. September 2017

REZENSION: "Vierundzwanzig Stunden" (Guillaume Musso)

Copyright Hörbuch Hamburg
Titel: Vierundzwanzig Stunden
Autor: Guillaume Musso
Genre: Roman
Sprecher: Richard Barenberg, Christiane Marx
Erscheinungsjahr: 2016
Format: Hörbuch (20,95 €), Klappenbroschur
Länge: 355 Minuten (384 Seiten), gekürzte Lesung
ISBN: 978-3-8449-1408-5

Arthur Costello ist in jeder Hinsicht ein außergewöhnlicher Mann. Als er von seinem Vater einen alten Leuchtturm erbt, gerät sein Leben aus den Fugen, denn im Keller verbirgt sich ein mysteriöser Raum mit einem schrecklichen Geheimnis. Trotz der ausdrücklichen Warnung seines Vaters öffnet Arthur die Tür zu diesem Raum und ein grauenhafter Fluch bricht über ihn herein... Von nun an kämpft Arthur gegen einen unerbittlichen Feind - die Zeit. An der Seite von Lisa, einer Schauspielstudentin, die abends in einer Bar arbeitet, macht er sich daran, seinen Großvater aus der Psychiatrie zu befreien, denn nur er kann ihm dabei helfen, gegen den Fluch anzukämpfen. Doch Lisa und Arthur verlieben sich ineinander und damit werden die Dinge noch komplizierter...

Samstag, 9. September 2017

REZENSION: "Andersens Märchen" (Hans Christian Andersen)

Copyright Argon Hörbuch
Titel: Andersens Märchen
Autor: Hans Christian Andersen
Genre: Märchen 
Sprecher: Dietmar Bär, Heike Makatsch, Mechthild Großmann u.a.
Erscheinungsjahr: 2014
Format: Hörbuch (24,95 €)
Länge: 6 Stunden, 40 Minuten
ISBN: 978-3-8398-4502-8

Hans Christian Andersen entführt den Leser/Hörer mit seinen Märchen in eine zauberhafte Fantasiewelt und erzählt von kleinen Meerjungfrauen, Königen, Feen und Elfen. Das Hörbuch fasst die bekanntesten Märchen zusammen: Von "Die kleine Meerjungfrau" über "Das Feuerzeug" bis hin zu "Des Kaisers neue Kleider".

Donnerstag, 7. September 2017

REZENSION: "Extraterrestrial - Die Ankunft" (Larry Niven und Jerry Pournelle)

Copyright Mantikore Verlag


Titel: Extraterrestrial - Die Ankunft
Autor: Larry Niven, Jerry Pournelle
Genre: Science Fiction
Verlag: Mantikore
Erscheinungsjahr: 2017 (Original 1974)
Format: Taschenbuch (14,95 €)
Seiten: 756
ISBN: 978-3-945493-99-1


1000 Jahre in der Zukunft hat die Menschheit zahllose Planeten besiedelt und ein Imperium errichtet. Außerirdischem Leben ist sie dabei jedoch noch nicht begegnet. Bis Captain Blaine auf seinem Schiff MacArthur einen Hilferuf von einer mysteriösen Sonde empfängt und zu ihr eilt. Tatsächlich befindet sich an Bord ein außer terrestrisches Wesen von einem anderen Planeten, das bei der Bergungsaktion allerdings leider verstirbt. Somit bleibt Blaine und seiner Crew nichts anderes übrig, als der Spur der Sonde in ein fernes System zu folgen und endlich den ersten Kontakt zu Außerirdischen herzustellen. Doch noch ist unklar, ob die Aliens den Menschen freundlich oder feindlich gesinnt sind und welche Folgen die Entdeckung für das Imperium haben wird. 

Mittwoch, 6. September 2017

REZENSION: "Tage wie Zimt und Zucker" (Jessica Topper)


© blanvalet

Titel: Tage wie Zimt und Zucker
Autor: Jessica Topper
Genre: Roman / Liebesroman
Verlag: blanvalet Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Format: E-Book (8,99€)
Seiten: 512
ISBN: 978-3-641-17667-9



WWDT - "Was würde Dani tun?", so lautet das Motto, nach dem sich Danis Freunde richten, wann immer sie vpr einer schwierigen Entscheidung stehen. Denn seit jeher steht Dani ihnen mit klugen Ratschlägen zur Seite und bewahrt einen kühlen Kopf. Nach der Hochzeit ihrer Schwester Posy ist ihr Leben jedoch selbst das reinste Chaos. Nachdem ihr binnen weniger Stunden von einem Fremden das Herz gebrochen wurde, stürzt sie sich in ihre Arbeit als Masseuse auf einem Musikfestival. Dort trifft sie auf Nash Drama, Rockstar und Frauenheld, und ehe sie es sich versieh, hat sie einen Ring am Finger und begleitet Nash in seinen Heimatort zu einer Verleihung. Ausgerechnet dort steht ihr besagter Fremder gegenüber, der sich als Nashs bester Freund Mick herausstellt. Nun muss sich Dani selbst die Frage stellen: Was würde sie tun?

Dienstag, 5. September 2017

REZENSION: "Digby #02 - Zu cool zum Sterben" (Stephanie Tromly)

© Oetinger Verlagsgruppe


Titel: Digby #02 - Zu cool zum Sterben
Autor: Stephanie Tromly  
Genre: Jugendroman / Krimi
Verlag: Oetinger Verlagsgruppe
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Gebundene Ausgabe (14,99€)
Seiten: 368
ISBN: 978-3-7891-4810-1



Mehrere Monate sind vergangen, seitdem Digby die Stadt verlassen hat. Zoe hat sich inzwischen ein geordnetes, normales Leben aufgebaut mit einem neuen Job und Austin, ihrem neuen Freund. Es könnte gar nicht besser für sie laufen - und dann steht Digby plötzlich wieder vor der Tür, als wäre er nie weg gewesen. Zoe ist perplex, verwirrt - und wütend, denn Digby hat sich in der ganzen Zeit nicht ein Mal bei ihr gemeldet. Eine Entschuldigung? Fehlanzeige! Stattdessen tut Diby das, was er am besten kann: Chaos anrichten und sich in das Leben anderer Leute einmischen. Innerhalb kürzester Zeit hat er sich in Zoes Heim einquartiert (zum Ärger von Austin) und sie in einen neuen Fall verwickelt. Mit Zoes Seelenfrieden ist es damit endgültig vorbei. Und wenn sie ehrlich ist, hat sie das Chaos vermisst, das Digby in ihr Leben bringt...

Samstag, 2. September 2017

REZENSION: "Via dell'Amore - Jede Liebe führt nach Rom" (Mark Lamprell)

Copyright blanvalet


Titel: Via dell'Amore - Jede Liebe führt nach Rom
Autor: Mark Lamprell
Genre: Roman / Liebesroman
Verlag: blanvalet
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Klappenbroschur (14,99 €)
Seiten: 320
ISBN: 978-3-7645-0617-9


Rom gilt nicht nur als ewige Stadt, sondern auch als Stadt der Liebe. Und kaum in Italiens Hauptstadt angekommen, zieht sie die junge Alice auch gleich in ihren Bann und verführt sie zu Dingen, die sie in ihrem alten Leben niemals getan hätte. Unterdessen bereiten sich Constance und ihre Schwägerin Lizzie auf einen schweren Abschied vor: Constance' verstorbener Ehemann Henry hat verfügt, dass seine Asche von der Engelsbrücke in den Tiber gestreut werden soll. Dort, wo Constance und er sich einst unsterblich ineinander verliebten. Auch Meg und Alec lernten einander in Rom kennen und lieben, haben ihre Ehe jedoch 20 Jahre später in eine Sackgasse manövriert. Für all diese Menschen hat der Geist der Liebe in Rom seine ganz eigenen Pläne...

Freitag, 1. September 2017

Monatsstatistik August


Der August stand ganz im Zeichen von Urlaub und Uni-Arbeit und ist deswegen nicht unbedingt der lesereichste Monat des Jahres. Ein paar Bücher haben wir aber natürlich dennoch verschlungen und einziehen lassen und hier ist unsere Übersicht dazu.

Sonntag, 27. August 2017

REZENSION: "Aquila" (Ursula Poznanski)

© Der Hörverlag / Loewe Verlag

Titel: Aquila
Autor: Ursula Poznanski
Genre: Thriller / Jugendroman
Sprecher: Laura Maire
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Hörbuch (16,99 €), Taschenbuch mit Klappenbroschur, E-Book
Länge: 713 Minuten (432 Seiten), vollständige Lesung
ISBN: 978-3-8445-2705-6


Nach einer durchzechten Partynacht wacht Nika in ihrer Wohnung auf - ohne jegliche Erinnerungen an die Ereignisse der vergangenen Nacht. Umso beunruhigter ist sie, als ihr Bad betritt: Quer über dem Badezimmerspiegel prangen die Worte LETZTE CHANCE. Was hat das zu bedeuten? Wer hat diese Nachricht hinterlassen? Und wo ist ihre Mitbewohnerin Jenny abgeblieben? Für Nika beginnt eine atemlose Schnitzeljagd quer durch das italienische Siena. Kann sie das Rätsel lösen und ihre Erinnerung zurückgewinnen?

Donnerstag, 17. August 2017

REZENSION: "The Hate U Give" (Angie Thomas)

Copyright cbt


Titel: The Hate U Give
Autor: Angie Thomas
Genre: Jugendroman / Young Adult
Verlag: cbt
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Hardcover (17,99 €)
Seiten: 512
ISBN: 978-3-570-16482-2


Starr balanciert zwischen zwei Welten: Die 16-Jährige lebt in einem berüchtigten Viertel für Schwarze, besucht jedoch eine Privatschule, auf die so gut wie nur Weiße gehen. Für Starr ist es tagtäglich eine Herausforderung, diese beiden Welten strikt voneinander zu trennen. Und genau das gelingt ihr immer weniger - nach dem Vorfall. Denn Starr muss mit ansehen, wie ihr bester Freund Khalil von einem Polizisten erschossen wird. Er war unbewaffnet und geriet durch ein Missverständnis ins Visier des Cops, doch Starr ist die einzige, die das weiß. Von der Polizei und der Presse wird Khalil als Drogendealer und Gangbanger abgestempelt, während die Menschen in Starrs Viertel und bald im ganzen Land gegen die Willkür der Polizei auf die Straße gehen. Starr muss sich entscheiden: Will und kann sie ihre Stimme erheben und Gerechtigkeit für Khalil fordern und damit vielleicht auch endlich in ihrem Viertel etwas ändern? Als einzige Zeugin hat sie die Macht dazu, schwebt jedoch gleichzeitig in großer Gefahr...

Dienstag, 15. August 2017

REZENSION: "Noah" (Sebastian Fitzek)

Copyright Lübbe Audio
Titel: Noah
Autor: Sebastian Fitzek
Genre: Thriller
Verlag: Lübbe Audio
Sprecher: Simon Jäger
Erscheinungsjahr: 2013
Format: Hörbuch (10,99 €), TB, eBook
Länge: 432 Minuten (558 Seiten), gekürzte Lesung
ISBN: 978-3-7857-4784-1

In einem kalten Berliner Winter schlägt sich Noah auf der Straße durch - ohne zu wissen, wer er ist, woher er kommt und wer ihn umbringen wollte. Denn die einzigen Anzeichen auf sein früheres Leben sind eine frische Schusswunde in seiner Schulter und eine seltsame Tätowierung auf seiner Hand. Der Schriftzug "Noah", der dem unbekannten Mann seinen Namen gab. Doch ein Zeitungsartikel ruft Erinnerungen wach und eher es sich versieht, gerät Noah in ein gefährliches Machtspiel, das irgendwie mit dem tödlichen Virus zusammenhängt, das aktuell die Hälfte der Weltbevölkerung bedroht. Dahinter steckt ein brisanter Plan, zu dem Noah irgendwie beigetragen hat...

Sonntag, 13. August 2017

REZENSION: "Herzkonfetti und Popcornküsse" (Victoria van Tiem)

Copyright Mira Taschenbuch


Titel: Herzkonfetti und Popcornküsse
Autor: Victoria van Tiem
Genre: Roman / Liebesroman
Verlag: Mira Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Taschenbuch  (9,99 €), E-Book
Seiten: 330
ISBN: 978-3-95649-682-0

Eine Liebe wie im Film - davon hat Kenzi schon immer geträumt. Jetzt, da sie verlobt ist und ihre Hochzeit plant, scheint ihr Traum endlich in Erfüllung zu gehen. Aus heiterem Himmel tritt jedoch ihr Ex-Freund Shane wieder in ihr Leben. Er ist der neue, ungemein wichtige Kunde ihrer Werbefirma. Das Meeting wird jedoch zum Desaster, Kenzi und ihre Firma drohen, den Auftrag zu verlieren. Um ihn dennoch an Land zu ziehen, unterbreitet Shane ihr einen unkonventionellen Vorschlag: gemeinsam sollen sie zehn berühmte Szenen aus Romantic Comedies nachspielen. Nicht nur die Aussicht auf ihre ganz persönliche Filmerfahrung sorgt bei Kenzi für Herzklopfen - denn auch Shane lässt ihre Knie weich werden und bringt ihr Herz zum Schmelzen. Doch ist er es wirklich wert, für ihn ihre Zukunft mit Bradley zu gefährden?

Mittwoch, 9. August 2017

DIES & DAS: Dobby ist jetzt ein freier Elf - Warum es wichtig ist, sich zu befreien



Ich habe ja in meinem letzten Post zum Thema Bewerbungen (*klick*) bereits angedeutet, dass ich beruflich mal wieder neue Wege einschlage und dass das vor allem mit meinen Erfahrungen in meiner ehemaligen Arbeitsstätte zusammenhängt. Jetzt will ich mir genau diese einfach mal von der Seele schreiben und auch erzählen, worauf ich mich im neuen Job freue. 

Dienstag, 8. August 2017

REZENSION: "Manchmal ist es schön, dass du mich liebst" (Marie Vareille)

Copyright Penguin Verlag


Titel: Manchmal ist es schön, dass du mich liebst
Autor: Marie Vareille
Genre: Roman / Liebesroman
Verlag: Penguin Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Taschenbuch  (10,00 €), E-Book
Seiten: 316
ISBN: 978-3-328-10144-4

Chloé ist extrovertiert, selbstbewusst und kann die Männer mit Leichtigkeit um den kleinen Finger wickeln. Constance dagegen ist schüchtern, bodenständig und eine Romantikerin durch und durch. Eins haben die beiden jedoch gemeinsam: Ihr Liebesleben ist eine Katastrophe. Constance ist heimlich in Tristan verliebt, aber schon der Gedanke an ein Gespräch mit ihm versetzt sie in Panik, und Chloé kommt nicht von ihrem Ex los - obwohl der kurz vor seiner Hochzeit steht. Es muss sich etwas ändern! Für sechs Monate schließen sie einen Pakt: Während Chloé sich in einem kleinen Dorf im Bordeaux in Abstinenz von der Männerwelt üben und stattdessen ihren lang geplanten, aber nie umgesetzten Roman schreiben soll, will sich Constance ins Dating-Leben stürzen, um Erfahrung und Selbstvertrauen zu gewinnen. Die Männerwelt hält jedoch ganz andere Pläne für die beiden bereit. 

Sonntag, 6. August 2017

REZENSION: "Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln" (Hrsg. Christian Handel)

Copyright Drachenmond Verlag

Titel: Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln
Autor: Christian Handel (Hrsg.)
Genre: Märchen / Erzählungen / Fantasy
Verlag: Drachenmond Verlag
Erscheinungsjahr: 2016
Format: Klappenbroschur (14,90 €)
Seiten: 400
ISBN: 978-3-95991-181-8


Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln wartet das Märchenreich auf den Leser - mit Geschichten über düstere Feen und blutdürstige Hexen, die im Verborgenen lauern, über verwunschene Harfen und lange vergessene Zauber und über mutige Helden und starke Prinzessinnen, die für das Gute kämpfen. Kommt in die Märchenwelt!

Freitag, 4. August 2017

REZENSION: "Das Glück und wir dazwischen" (Taylor Jenkins Reid)

Copyright Diana Verlag


Titel: Das Glück und wir dazwischen
Autor: Taylor Jenkins Reid
Genre: Roman / Liebesroman
Verlag: Diana Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Taschenbuch mit Klappenbroschur (12,99 €), E-Book
Seiten: 399
ISBN: 978-3-453-29177-5

Nach Jahren, in denen sie immer in Bewegung gewesen ist, zieht Hannahs zurück in ihre Heimatstadt Los Angeles. Es soll ein Neuanfang sein, aber gleichzeitig ist es auch eine Möglichkeit, an ihre Vergangenheit anzuknüpfen. Denn Ethan, ihre große Jugendliebe, wohnt noch immer dort und an ihren Gefühlen für ihn hat sich nicht viel geändert. Doch als sie sich gleich an ihrem ersten Abend zurück in LA in einer Bar wiedersehen, entscheidet sich Hannah dafür, mit ihrer besten Freundin Gabby nach Hause zu gehen statt mit Ethan. Kurz darauf wird sie von einem Auto angefahren und landet im Krankenhaus, wo sie für die nächsten Monate ans Bett gefsselt ist. Ist dies wirklich der Weg, den das Schicksal für sie vorgesehen hat? Wie wäre der Abend (und ihre Zukunft) verlaufen, wenn sie bei Ethan geblieben wäre? Plötzlich findet sich Hannah in zwei Versionen ihres Lebens wieder: In einer wird sie angefahren und muss sich mit der Hilfe von ihrer Familie, ihren Freunden und dem Pfleger Henry zurück ins Leben kämpfen. In der anderen bleibt sie unversehrt und schafft sie sich eine Zukunft mit Ethan. Doch welcher Weg führt zum Happy End?

Donnerstag, 3. August 2017

DIES & DAS: Wettbewerb - Gewinne eine Rolle im nächsten Thriller von Ursula Poznanski

Copyright Loewe Verlag
Es gibt fantastische News für alle Fans von Ursula Poznanski und solche, die es werden wollen! Diesen Monat erscheint ihr neuer Jugendthriller AQUILA, auf den ich schon sehnlichst hinfiebere. Doch es wird noch besser: Aktuell veranstaltet der Loewe Verlag einen Wettbewerb für Blogger und YouTuber. Der Gewinn? Eine Rolle in Poznanskis nächstem Roman! Details dazu erfahrt ihr in diesem Post.

Mittwoch, 2. August 2017

Monatsstatistik Juli


Der Juli mit Kathas Geburtstag und weitreichenden beruflichen Veränderungen für Svenja ist Geschichte - für uns ein Grund, um wie immer zurückzublicken und unsere Lesehighlights, Enttäuschungen und Neuzugänge in einen Post zu bringen. Auf in den August!

Dienstag, 1. August 2017

REZENSION: "Wir haben ein Problem: Storys aus der Raumfahrt" (Eugen Reichl)

Copyright Eulenspiegel Verlag


Titel: Wir haben ein Problem: Storys aus der Raumfahrt
Autor: Eugen Reichl
Genre: Sachbuch / Humor
Verlag: Eulenspiegel
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Klappenbroschur (9,99 €)
Seiten: 160
ISBN: 978-3-359-01734-9


Mehr als 60 Jahre Raumfahrt: Das sind nicht nur zahlreiche spektakuläre Missionen und Erfolge, sondern eben auch jede Menge peinliche Pannen, technische Fehler und kuriose Begebenheiten. Genau diese bringt Raumfahrtexperte Eugen Reichl in seinem Buch zur Sprache und erzählt auf witzige Weise, was im Weltall (und manchmal auch schon auf der Erde) so alles schief gehen kann. Vom im Wassertank vergessenen Handtuch bis zu den wahren ersten Worten auf dem Mond.

Montag, 31. Juli 2017

Geburtstags-Gewinnspiel: Auslosung



Eine Woche lang hattet ihr Zeit, an unserem Gewinnspiel anlässlich Kathas Geburtstag teilzunehmen und hier sind jetzt: Die zwei Gewinnerinnen! 

Sonntag, 30. Juli 2017

REZENSION: "Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands" (Salvatore Basile)

Copyright Randomhouse Audio
Titel: Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands
Autor: Salvatore Basile
Genre: Roman / Liebesroman
Sprecher: Annina Braunmiller-Jest
Erscheinungsjahr: 2017
Format: Hörbuch (19,99 €), HC, eBook
Länge: 429 Minuten (352 Seiten), gekürzte Lesung
ISBN: 978-3-8371-3802-3

Michele führt ein Leben als Einsiedler und kennt nur den Bahnhof, auf dem er aufgewachsen ist und seit dem Tod seines Vaters arbeitet. Der Fortgang seiner Mutter hat Michele schon als kleinem Jungen das Herz gebrochen und nun braucht er nichts weiter als die verlorenen Gegenstände, mit denen er sich in seinem Zuhause umgibt. Doch urplötzlich wird Micheles Leben vollkommen auf den Kopf gestellt, denn bei seinem allabendlichen Kontrollgang findet er im Zug sein altes Tagebuch, das seine Mutter damals mitnahm. Gleichzeitig tritt die quirlige Elena in sein Leben, reißt ihn aus seiner Lethargie und ermuntert ihn dazu, sein vertrautes Terrain zu verlassen und sich endlich auf die Suche nach seiner Mutter zu machen. Und vielleicht findet Michele dabei ja auch so viel mehr...