Mittwoch, 21. September 2016

HÖRBUCH-REZENSION: "Miss you" (Kate Eberlen)

Copyright Randomhouse Audio
Titel: Miss you
Autor: Kate Eberlen
Genre: Roman / Liebesroman
Sprecher: Oliver Wnuk, Annina Braunmiller-Jest
Erscheinungsjahr: 2016
Format: Hörbuch (14,99 €), Taschenbuch
Länge: 408 Minuten (576 Seiten), gekürzte Lesung
ISBN: 978-3837135275

Inhalt:

Gus und Tess sind füreinander bestimmt - seit dem Moment, in dem sie sich mit 18 in Florenz begegnet sind. Doch das wissen sie nicht, denn im nächsten Augenblick gehen sie beide wieder ihrer Wege und nach der Urlaubsreise holt das Leben sie ein. Gus geht ans College, um Medizin zu studieren und stolpert mehr oder weniger in seine erste Langzeitbeziehung, während Tess ihre Pläne auf Eis legen muss, um für ihre kleine Schwester Hope da zu sein. Beide ahnen, dass etwas in ihrem Leben fehlt, doch nicht, was oder besser wer das ist...

So gefällt mir das Cover:

Das Cover finde ich klasse, weil es recht minimalistisch und für einen Liebesroman nicht allzu schnulzig, aber trotzdem romantisch ist. Mir gefällt das Herz, das die Buchstaben "m" und "y" bilden und die zwei Figuren, die sich irgendwie voneinander weg bewegen, passen wunderbar zur Geschichte. Ein wirklich schönes Cover!

Meine Meinung:

Nach mehr als anderthalb Jahren ist das Unvermeidliche passiert: Katha und ich haben gleichzeitig dasselbe Buch angefangen zu lesen bzw. in meinem Fall zu hören. Und deswegen gibt es jetzt natürlich auch zwei Rezensionen zu diesem Buch - eine kleine Prämiere. Kathas Meinung zu Kate Eberlens Liebesroman Miss you kennt ihr ja schon und jetzt will ich euch natürlich auch noch verraten, wie mir die Hörbuchfassung, gelesen von Oliver Wnuk und Annina Braunmiller-Jest, gefallen hat.

Geschichte und Erzählstil

Miss you erzählt die Geschichte von Gus und Tess - zwei Teenagern, die gerade die Schule beendet haben und sich ganz zufällig im Urlaub in der Toskana über den Weg laufen. Sie nehmen sich zwar wahr, wechseln aber nur ein paar Worte miteinander und gehen dann ihrer Wege. Ihre Leben nehmen ihren Lauf und obwohl sie sich zwischendurch immer mal wieder begegnen, scheint es so, als würden sie niemals zueinander finden - wo sie doch eigentlich perfekt füreinander sind. Eine sehr romantische Geschichte, nicht unbedingt neu oder besonders innovativ, aber sehr süß und herzerwärmend erzählt.

Kate Eberlen gelingt es, eine ganz besondere Nähe zu ihren Protagonisten herzustellen, denn diese kommen abwechselnd zu Wort und so lernt man sowohl Tess als auch Gus von Anfang an sehr gut kennen. Mir hat diese Erzählweise wunderbar gefallen, denn so blieb die Geschichte durchgehend spannend und dynamisch. Bei der Hörbuchfassung mochte ich es besonders, dass sich mit dem Perspektivwechsel auch die Sprecher abgewechselt haben, aber dazu sage ich am Ende der Rezension Genaueres.

Gus und Tess haben beide ihr eigenes Leben und prinzipiell nicht wirklich etwas miteinander zu tun. Und doch spürt man von der ersten Minute an, dass sie füreinander bestimmt sind. Es sind diese Feinheiten: Die Art, wie sie denken, wie sie das Leben anpacken, was sie mögen und wie sie lieben. Man weiß genau, würde man diese beiden separaten Leben zusammenführen, würden sie sich perfekt ergänzen und einfach wunderbar miteinander harmonieren. Kate Eberlen schafft es, dass man die beiden als Einheit sieht, obwohl sie kein Paar sind und sich noch nicht einmal wirklich kennen. Das ist das Einzigartige an der Geschichte: Man ist sich als Leser/Hörer eigentlich absolut sicher, dass Gus und Tess irgendwann zueinander finden müssen, doch man sitzt durchgehend wie auf heißen Kohlen und kann es manchmal fast nicht ertragen, dass sie sich so nah sind und sich doch wieder verpassen.

Die Protagonisten habe ich dabei von Anfang an ins Herz geschlossen. Beide sind auf ihre ganz eigene Art speziell. Da ist zum einen Tess, die sich schon immer für Kunst und Literatur interessiert hat und auf einmal Verantwortung übernehmen muss - für ihre kleine Schwester Hope. Sie tut alles, um so gut es geht für sie zu sorgen und stellt sich dabei selbst hinten an. Dabei ist sie eigentlich ein ganz besonderer Mensch, der sich so viel vom Leben erhofft. Man hat das Gefühl, Tess wird von ihrem Leben ständig ausgebremst und wünscht sich so sehr, dass sie sich irgendwann verwirklichen kann. Auch in Sachen Liebe hat sie kein Glück - alle ihre Beziehungen enden in einem Chaos, ebenso wie die von Gus. Mir gefällt, dass die beiden keine perfekten Menschen sind, sondern Fehler machen, daraus lernen und daran wachsen. Sie sind so normal, dass sie schon wieder außergewöhnlich sind und das mag ich so an Eberlens Figuren.

Was nach dieser schicksalhaften Begegnung in Florenz, die Gus und Tess allerdings nicht als solche wahrnehmen, passiert, ist das Leben. Es funkt ihnen immer wieder dazwischen, stellt ihnen immer neue Herausforderungen und bringt sie auch schon mal ins Straucheln. Eine herrlich gewöhnliche Geschichte, die jedem von uns so passieren könnte, und dabei trotzdem außergewöhnlich ist - eben durch den Schicksalsfaden, der Tess und Gus deutlich spürbar verbindet, aber lange unsichtbar bleibt. Ob sich die beiden am Ende noch finden? Das müsst ihr schon selbst herausfinden, aber ich kann euch versprechen, dass der Weg dorthin lang und spannend ist.

Sprecher:

Zwei verschiedene Sichtweisen - zwei Sprecher. Gus wird von Oliver Wnuk gelesen und Tess von Annina Braunmiller-Jest. Etwa aller zwei Titel wechseln sie sich ab und am Anfang musste ich mich daran erst einmal gewöhnen. Schließlich harmonieren die beiden aber wunderbar miteinander, geben den Charakteren eine Stimme und verkörpern sie beinahe perfekt. Besonders Annina Braunmiller-Jests Stimme hat es mir angetan, weil sie so unglaublich gut zu Tess gepasst hat und außerdem so angenehm und warm ist wie kaum eine andere Hörbuchstimme, die ich bisher gehört habe. Auch Wnuks Stimme fand ich einfach ideal gewählt, denn er bringt Gus' Trotteligkeit und seine Naivität wunderbar zum Ausdruck und ich musste während des Hörens oft einfach so grinsen. Alles in allem eine wirklich fantastische Vertonung!

Mein Fazit:

Kate Eberlens Roman Miss you erzählt eine herrlich gewöhnliche, aber wundervoll romantische Geschichte. Tolle Charaktere, ein leicht verträumter und angenehmer Erzählstil und schließlich die grandiosen Sprecher machen die Hörbuchfassung zu einem absoluten Genuss. Weghören will man hier auf keinen Fall! Nichtsdestotrotz hat mir irgendwie das Salz in der Suppe gefehlt, diese eine Zutat, die das Buch zu einem Lieblingsbuch macht.



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen