Freitag, 3. Juni 2016

REZENSION: "The Lucky One - Für immer der Deine" (Nicholas Sparks)

Copyright Randomhouse Audio
Titel: The Lucky One - Für immer der Deine
Autor: Nicholas Sparks
Genre: Liebesroman
Sprecher: Alexander Wussow
Erscheinungsjahr: 2012
Format: Hörbuch (12,99 €), TB, eBook
Länge: 420 Minuten (480 Seiten)
ISBN: 978-3837116595

Inhalt:

Mitten im Kriegsgebiet findet Logan Thibault das Foto einer jungen Frau und behält es als Glückbringer. Nach mehreren Einsätzen, die er völlig unbeschadet überstanden hat, kehrt Logan in seine Heimat Colorado zurück und beschließt, nach der Frau zu suchen und sich bei ihr zu bedanken. Und tatsächlich trifft er in einer Kleinstadt in North Carolina endlich auf Beth, deren Bruder während eines Einsatzes fiel. Doch Logan findet einfach nicht die richtigen Worte für den Grund seines Aufenthalts in North Carolina und bleibt so für Beth ein Rätsel. Anfangs noch skeptisch und zurückhaltend, fühlt sie sich jedoch bald schon zu dem mysteriösen, gutaussehenden Logan hingezogen - bis sich die Schatten der Vergangenheit über die Beziehung legen. 

  

So gefällt mir das Cover:

Das Cover der Hörbuch-Ausgabe zeigt das Filmposter zu The Lucky One, weswegen es zur Gestaltung natürlich nicht allzu viel zu sagen gibt. Aber: Ich mag das Filmposter und natürlich vor allem Zac Efron. Deswegen ist die CD-Hülle für mich immer wieder schön anzusehen.

Meine Meinung:

Die Geschichte von Logan und Beth kannte ich ja bereits aus dem Film, der mir sehr gut gefallen hat, aber nicht mein Sparks-Liebling ist. Schon vorweg kann ich sagen: Bei der Romanvorlage ist das ganz anders. Zwar ist der Film schon relativ nah am Buch, aber das Hörbuch - gelesen von Alexander Wussow - hat mich einfach noch mehr gepackt und mitfiebern lassen.

Geschichte und Erzählstil:

Wie gesagt, der Plot von The Lucky One war mir von vornherein bekannt und ich hatte schon die Befürchtung, dass das Buch mich deswegen nicht so überzeugen könnte. Aber die Romanvorlage ist um einiges weniger kitschig als die Verfilmung, geht dabei aber trotzdem (oder vor allem deshalb) ans Herz. Die Liebe zwischen Beth und Logan steht nicht so sehr im Vordergrund wie viel eher Freundschaft, Vergebung und das pure Glück, zu überleben. Die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam und nicht zu aufdringlich und es macht großen Spaß, ihr zu lauschen.

Meiner Meinung nach ist The Lucky One einer der besten Sparks Romane mit einem wundervollen Plot, wie immer einem traumhaften Handlungsort (eine Kleinstadt in North Carolina) und den bisher besten, liebenswertesten, aber auch authentischsten Charakteren. Ich mochte Logans stille, zurückhaltende Art, Beths offenes, herzliches Wesen und den aufgeweckten Ben - Sohn von Beth und ihrem Exmann Keith. Auch Beths Großmutter Nana habe ich gleich am Anfang ins Herz geschlossen, denn wie im Film ist sie eine witzige, sehr direkte alte Frau, die ihrer Enkelin so manches Mal Feuer unterm Hintern machen muss, vor allem wenn es darum geht, endlich unabhängig von Keith zu sein.
 
Beths Exmann Keith ist allerdings ein anderes Thema. Er ist im Buch sogar ein noch größerer Arsch als im Film und ich hatte beim Hören stellenweise riesige Wut auf diesen aufgeblasenen, intriganten, schmierigen, einfach nur widerwärtigen Typen. Es ist einfach unfassbar, wie er glaubt, noch immer ein Anrecht auf Beth zu haben, nur weil sie die Mutter seines nebenbei bemerkt nicht sehr geliebten Sohnes ist, und wie er ihr Glück systematisch und durch fiese Intrigen zu zerstören versucht. Ich würde gerne sagen, dass dieser Teil überzogen und unglaubwürdig ist, aber leider gibt es ja diese eifersüchtigen Männer mit riesigem Ego, die noch zu viel mehr bereit sind und ihren (Ex-)Frauen noch weitaus Schlimmeres antun. Nicholas Sparks versteht es jedenfalls, Keith als ekligen Fiesling, den man von vornherein verachtet, darzustellen und auch das Ende hat für mich nichts daran geändert.

Dass ich die Handlung schon kannte, hat in keiner Weise die Spannung aus der Geschichte genommen. Ich habe von Anfang bis Ende mitgefiebert und finde nach wie vor die Idee, dass Logan glaubt, allein das Foto von Beth habe ihm im Irak das Leben gerettet und dass er sie anschließend suchen will, um sich bei ihr zu bedanken, unheimlich berührend und romantisch. Am Ende hat es Nicholas Sparks sogar geschafft, mich zu überraschen und das obwohl ich die Handlung ja eigentlich schon kannte. Ich habe sogar einen riesigen Schrecken bekommen - wieso, weshalb, warum: Das müsst ihr schon selbst herausfinden. Es lohnt sich auf jeden Fall ;)

Sprecher:

The Lucky One - Für immer der Deine wird von Alexander Wussow gelesen. Er hat eine sehr tiefe, wohltuende Stimme, der man sehr gerne lauscht. Er hat es auch verstanden, den verschiedenen Charakteren Leben einzuhauchen und vor allem Keith meisterhaft verkörpert. Alle Emotionen kamen komplett bei mir an. Allerdings weiß ich noch nicht genau, ob männliche Sprecher bei Liebesgeschichten für mich optimal sind. Gerade bei der Interpretation von weiblichen Charakteren ist das meistens irgendwie etwas unglücklich.

Mein Fazit

Für mich ist The Lucky One - Für immer der Deine definitiv einer der besten Sparks-Romane, der mit einer berührenden, aber nicht zu kitschigen und dafür spannenden Handlung und authentischen, liebenswerten Charakteren überzeugt. Es hat mir große Freude gemacht, der Geschichte von Beth und Logan zu lauschen, auch aufgrund von Alexander Wussows angenehmer Ertählstimme. Allen Romantik- und Herzschmerz-Fans kann ich das Hörbuch nur wärmstens empfehlen!


  

2 Kommentare:

Elena164 hat gesagt…

Schön geschrieben :) Das Buch ist der Hammer und der Film ist auch sehr schön zum anschauen. LG

Svenja Prautsch hat gesagt…

Huhu Elena :)

Dankeschön :) Ja den Film schaue ich mir auch immer wieder gerne an (vor allem wegen Zac Efron, wer hätte gedacht, dass aus einem Milchbubi so ein schöner Mann werden kann *schmacht*)

Liebe Grüße
Svenja

Kommentar veröffentlichen