Dienstag, 8. Dezember 2015

Adventskalender: Türchen 8




Das erste Drittel des Weihnachts-Countdowns ist geschafft! So langsam baut sich die Vorfreude und Feststimmung auf. Was wäre da passender, als den eigenen 4 Wänden einen weihnachtlichen Anstrich zu verpassen. Darum gibt es heute ein kleines Bastel-Tutorial.


Ich zeige euch heute, wie man mit nur wenigen Utensilien dieses süße Rentier basteln kann: 








Was ihr braucht:

* eine Papprolle
* eine Schere
* einen Stift zum Vorzeichnen
* Acrylfarbe
* Pinsel

* ein winziges Stück weißes Papier



Los geht's!

Schritt 1
Drückt die Papprolle platt (1) und bemalt sie rundherum in einem hellen Braunton (Edit: Hebt etwas von der Mischung auf. Das braucht ihr später). Am unteren Rand zieht ihr einen dicken Strich in einem dunkleren Braun oder Schwarz (das werden dann später die Hufe) (2). Wer keine Papprolle zur Hand hat oder nicht mit Farben herumkleckern will, kann alternativ auch ein gerolltes farbiges Stück Tonpapier nehmen. Das erspart Arbeit und Wartezeit. 





Schritt 2 
Auf eine der Seiten zeichnet ihr euch nun folgende Linien vor (3):




An diesen schneidet ihr entlang. Bitte beachtet, dass die obere Linie nicht von rechts nach links durchgängig ist und demnach auch nicht durchgeschnitten wird! 

Ihr erhaltet oben einen Ring (4), den ihr entlang des Falzes auf der rechten Seite durchschneidet (5). Daraus entsteht später das Geweih. 


Schritt 3
Nun drückt ihr die Rolle an den gefalteten Seiten so, dass die Rolle wieder einigermaßen rund wird. Links und rechts habt ihr unterhalb des Geweihs nun zwei bewegliche Flächen, die ihr nach innen drückt (7-8). Dadurch bekommt Rudolph einen Rücken (9), der dafür sorgt, dass er die Form behält. 






Schritt 4
Damit das Geweih etwas ansehnlicher wird, dreht ihr die zwei oberen Streifen spiralförmig nach innen (10). Das sieht dann so aus:




Edit: Aus ästhetischen Gründen empfehle ich euch, Kopf nun auch auf der Rückseite mit der übrigen Braunmischung zu bemalen. 

Schritt 5
Auf weißes Papier malt ihr euch nun Augen und eine rote (blaue, grüne, pinke, ...) Nase, die ihr auf den Kopf klebt (11). 





Wackelaugen und eine Bommelnase wirken wahrscheinlich cooler, aber beides hatte ich leider nicht zu Hause. 

Fertig ist Rudolph! 


Eurer Kreativität sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Wem das normale Rentier zu langweilig ist, kann es gerne abwandeln (andere Farben, mit Tupfen, Streifen, whatsoever), oder ihr bastelt euch noch 8 weitere Rentiere. Schließlich wird der Schlitten vom Weihnachtsmann ja noch von anderen Rentieren gezogen (Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner, Blitzen).

Wem meine Anleitung zu kompliziert bzw. zu verwirrend war, der kann sich das dazugehörige Video von BASTELMANIA anschauen, nach welchem ich gebastelt habe: *klick* Auf ihrem Youtube-Kanal findet ihr noch zahlreiche andere Bastelvideos. 


Viel Spaß und weihnachtliche Grüße,
Katha


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen