Donnerstag, 3. Dezember 2015

Adventskalender: Türchen 3


Weihnachten ist - klar - Filmzeit! Alle Jahre wieder laufen in der Vorweihnachtszeit wieder super schöne Weihnachtsfilme im Fernsehen. Und jeder hat doch so seine Lieblinge - wir auch! Deswegen versteckt sich hinter dem heutigen Türchen die Top10 der besten Weihnachtsfilme, vielleicht ist ja auch der ein oder andere dabei, den ihr noch nicht kennt ;)

Top 10 Weihnachtsfilme:

 

- Platz 10 -

"Der Polarexpress"

"Der Polarexpress" ist ein super süßer Weihnachtsfilm mit einer ganz tollen, berührenden Geschichte, die einen an den Zauber von Weihnachten erinnert. Da ist der kleine Junge, der nicht an den Weihnachtsmann glaubt und eines Nachts plötzlich vom Polarexpress abgeholt wird, der ihn an den Nordpol bringt, damit er dort lernt, wieder an Weihnachten zu glauben. Die Geschichte ist wirklich klasse, was mir aber nicht so gefällt ist die Technik des Motion Capturing - irgendwie sehen die Figuren doch merkwürdig aus.

- Platz 9 -

"Das Weihnachtshaus"

Ein nicht sehr bekannter Weihnachtsfilm, den ich vor ein paar Jahren entdeckt habe, weil Jared Padalecki einer meiner Lieblingsschauspieler ist. "Das Weihnachtshaus" gefällt mir aber vor allem deshalb so gut, weil es eben nicht so kommerziell und abgedroschen ist wie manche große Produktionen. Der Film dreht sich um den jungen Thomas Kinkade, auch bekannt als Maler des Lichts, der in seiner Stadt ein weihnachtliches Wandgemälde schaffen soll, während das Fest der Liebe von allerlei Widrigkeiten überschattet wird... Versucht es mal, der Film ist wirklich traumhaft weihnachtlich und bringt einen in Stimmung. 

- Platz 8 -

"Das Wunder von Manhattan"

Ein echter Klassiker, der jedes Jahr im Fernsehen läuft und das wirklich zurecht. Auch hier geht es um den Zauber von Weihnachten, an den man glauben muss, um ihn zu erleben. Eine wirklich süße Geschichte, die richtig Lust auf Weihnachten macht und jedes Jahr aufs Neue mein Herz berührt.  

- Platz 7 -

"Die Geister, die ich rief"

Ohne diesen Film kommt man einfach nicht durch die Weihnachtszeit. "A Christmas Carol" liebe ich sowieso, aber "Die Geister, die ich rief" ist ganz sicher die witzigste und amüsanteste Verfilmung von Charles Dickens' Klassiker. Wer liebt ihn nicht: Bill Murray als griesgrämiger, skrupelloser Scrooge, dem drei ziemlich skurrile Geister einmal so richtig die Leviten lesen. Einfach köstlich und jedes Jahr absolutes Muss!

- Platz 6 -

"Der kleine Lord"

Nicht unbedingt ein Weihnachtsfilm, aber ein Film, der jedes Jahr in der Weihnachtszeit im Fernsehen läuft und deswegen einfach dazugehört: "Der kleine Lord" aus dem Jahr 1980. Ich liebe diesen Film und erfreue mich immer wieder an ihm. Die Geschichte des kleinen Ceddie, der ganz plötzlich Lord werden soll, ist einfach wunderschön, herzerwärmend und auch ein bisschen witzig. Ceddies kindliche Naivität und sein Glaube an das Gute in jedem Menschen sind wirklich berührend. 

  - Platz 5 -

"Kevin allein zuhaus" und "Kevin allein in New York"

Das sind zwar zwei Filme auf dem fünften Platz, aber irgendwie gehören sie doch zusammen. Beide haben meine Kindheit bestimmt und wer brüllt nicht jedes Jahr vor Lachen laut los, wenn Kevin die beiden Gauner mit seinen genialen Streichen in die Flucht schlägt? Irgendwann habe ich mir die "Kevin"-Filme zwar übergeschaut, aber trotzdem finde ich sie immer noch super.  

- Platz 4 -

"Tatsächlich ... Liebe"

Wer mich kennt, der weiß, dass Liebesfilme meine absolute Passion sind. Da darf natürlich auch an Weihnachten eine gepflegte Schnulze nicht fehlen. Wobei "Tatsächlich ... Liebe" ja weniger schmalzig als vielmehr romantisch, süß und träumerisch ist. Ich finde die verschiedenen Geschichten fantastisch und wie sie alle an Weihnachten zusammenzulaufen scheinen. Ein wirklich schöner Weihnachtsfilme, den ich immer wieder gerne schaue.

- Platz 3 -

"Santa Clause - Eine schöne Bescherung"

 Einer der ersten Weihnachtsfilme, die ich in meinem Leben gesehen und an die ich mich erinnern kann, ist "Santa Clause - Eine schöne Bescherung" von 1994 mit Tim Allen in der Hauptrolle. Wie ich diesen Film als Kind geliebt habe! Die Geschichte vom geschiedenen Vater, der den Weihnachtsmann zu Tode erschreckt und dann seine Rolle übernehmen muss, ist aber auch zu komisch. Und so fantastisch schön, dass sie mir niemals langweilig wird.

- Platz 2 -

"Verrückte Weihnachten"

Ja ich weiß, dieser Film hat furchtbare Kritiken und ist vermutlich so klischeehaft, dass es schon zum Himmel schreit. Aber: Ich liebe ihn. Alle Jahre wieder. Schon Ende November freue ich mich auf das Ehepaar Krank, gespielt von Tim Allen und Jamie Lee Curtis, und ihre spießige Nachbarschaft, in der Weihnachten für jeden Bürger Pflicht ist. Ich freue mich auf den ekligen Dosenschinken, der Jamie Lee Curtis aus der Hand fällt und von einem Laster zerfleischt wird, ich freue mich auf Frosty den Schneemann, dieses monströse Vieh, und den zickigen Oberspießer Frohmeyer, gespielt von Dan Aykroyd. Einfach immer wieder köstlich.  

- Platz 1 -

"Die Muppets Weihnachtsgeschichte"

Unangefochten auf Platz 1 der Top 10 Weihnachtsfilme steht für mich "Die Muppets Weihnachtsgeschichte". Ich bin zwar kein absoluter Muppets-Fan, aber die Inszenierung von Dickens' "Eine Weihnachtsgeschichte" ist einfach nur so großartig und dabei so klassisch und einfach, dass es für mich nichts besseres gibt. Außerdem finde ich den Mix aus Puppen und realen Schauspieler total klasse, denn irgendwie verleiht er dem altbekannten Stoff neuen Schwung. Also wer den Film noch nicht kennt, sollte die Weihnachtszeit unbedingt dazu nutzen, ihn sich bei Kerzenschein und mit einem Keks und einem Glühwein in der Hand anzusehen. 


Das ist jedenfalls meine persönliche Top 10 und ich werde dieses Jahr sicher wieder den ein oder anderen Weihnachtsfilm bei Tee und Plätzchen genießen :) Welche sind denn eure Lieblinge?

Weihnachtliche Grüße,

eure Svenja    
              

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen