Donnerstag, 24. September 2015

CHALLENGE: "Was bleibt, wenn du gehst" vs. "Du und ich und all die Jahre"

Copyright Rowohlt Verlag

Kurz zum Inhalt:


Was bleibt, wenn du gehst

Nach mehreren Jahren des Schweigens erhalten Dan, Andrew, Lilah und Natalie eine Einladung ihrer ehemals besten Freundin Jen, sie besuchen zu kommen. Nur zögerlich kommen die Vier der Bitte nach, denn an das Haus in Frankreich sind viele Erinnerungen gebunden - manche davon sind noch immer äußerst schmerzlich. Die Wiedersehensfreude hält sich in Grenzen. Alte Wunden werden aufgerissen - das Drama ist vorprogrammiert! Denn noch immer hat niemand den tragischen Unfall verwunden, der damals ihr aller Leben für immer veränderte.

Du und ich und all die Jahre

Nicole hat jedes Silvester auf dieselbe Art und Weise verbracht: zusammen mit ihrem besten Freund Julian, mit dem sie ihre 5 Vorsätze für das kommende Jahr austauscht. Seit ihrer Schulzeit hat das Tradition. Aber dieses Jahr hapert Nic mit ihrer Liste, denn in ihrem Privatleben läuft nichts wirklich rund: in ihrer Ehe mit Dom kriselt es, ihr Vater ist an Krebs erkrankt und auch mit ihrer besten Freundin versteht sie sich nicht mehr so gut wie früher. Und dann wäre da noch Aidan, Julians älterer Cousin, der immer im ungünstigsten Moment auftaucht – und den sie seit ihrer ersten Begegnung liebt.

                        
                          Was bleibt, wenn du gehst           Du und ich und all die Jahre
Plot
Charaktere
Spannung
Ende
Schreibstil
Gesamt

And the winner is:


Copyright Rowohlt Verlag

Obwohl sich der Inhalt der beiden Romane weitgehend unterscheidet, so sind sie in ihrer Thematik recht ähnlich: in beiden geht es um Freundschaft und Liebe und ein (bzw. mehrere) Geheimnis(se) in der Vergangenheit, die es aufzuarbeiten gilt. Deshalb sind beide Geschichten gleich aufgebaut: das Geschehen der Gegenwart wird immer wieder von Rückblenden unterbrochen und füllt nach und nach die Lücken auf. Auch wenn das vergangene Ereignis in Was bleibt, wenn du gehst konfliktreicher und dramatischer ist, so gefällt mir Du und ich und all die Jahre letztlich besser, weil die Charaktere und die Story besser gelungen sind. Eine ausführliche Rezi folgt demnächst. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen