Freitag, 7. August 2015

UNTERWEGS in Dortmund, Köln, Leipzig


Ein paar Tage Urlaub im Sommer sind eine echte Wohltat - vor allem dann, wenn man sie mit Freunden verbringt <3 Von Montag bis Donnerstag war ich deswegen zusammen mit meinem Freund bei meiner Freundin Sandra in Dortmund, wo ich eine wirklich schöne Zeit verbracht habe. Zurück in Leipzig, ging es dann weiter mit den tollen Erlebnissen.

Zunächst einmal haben wir am Montag nach der Ankunft leckere Pizza gegessen und sind danach in Dortmunds City gegangen, um ein wenig zu shoppen (ja ein paar neue Bücher sind auch dabei :D ) und uns in der lauen Sommerluft ein paar leckere Cocktails zu genehmigen - und BVB Shots, natürlich stilecht in den Farben des BVB, auf die man in Dortmund übrigens an jeder Ecke trifft.


Der Dienstag war ein eher verregneter Tag, weswegen wir einen entspannten Nachmittag im Kino verbracht haben. Geschaut haben wir Es ist kompliziert - eine britische Komödie abseits des Mainstream mit jeder Menge Charme und sehr lustigen Schauspielern. Ich kann den Film jedem empfehlen, der sich mal köstlich amüsieren und dabei natürlich auch mit den Hauptpersonen mitfiebern möchte.

Am Mittwoch ging es dann endlich nach Köln. Darauf hatte ich mich von Anfang an sehr gefreut, da ich noch nie in Köln war und ziemlich gespannt auf die Stadt war - und ich wurde nicht enttäuscht. Nach einer doch recht langen Busfahrt kamen wir gegen 11.00 Uhr in Köln an und haben natürlich als erstes den berühmten Kölner Dom besichtigt. Obwohl ich nun nach zwei ausgiebigen Italien-Reisen schon die ein oder andere beeindruckende Kirche gesehen hatte (z.B. Petersdom, Pantheon, Engelsburg, den Dom in Florenz und den Dom in Siena), hat der Kölner Dom auch mich mit seiner tollen Architektur in seinen Bann gezogen.





Nachdem wir anschließend eine Weile durch die Altstadt geschlendert waren, haben wir uns dazu entschlossen, eine Rundfahrt auf dem Rhein zu machen. Eine sehr gute Entscheidung, denn Köln ist eine wunderschöne Stadt, auf die man vom Wasser aus einen ganz besonderen Blick erhält. Mich hat einfach alles beeindruckt und auf einmal war klar: Hier möchte ich unbedingt leben! Es war einfach Liebe auf den ersten Blick und da ich mich in naher Zukunft sowieso beruflich verändern möchte und in Köln - der Medienhauptstadt Deutschlands - die Aussichten auf einen Job in meinem Bereich auf jeden Fall besser sind als hier in Leipzig, stand für mich fest: Köln ist die Stadt meines Herzens, hier muss ich hin! Also mal schauen, ob ich meinen Freund zu einem Umzug überreden und mich vielleicht sogar bald Kölnerin nennen kann ;) 

Hier jetzt noch einige Impressionen aus meiner neuen Herzensstadt :)












Leider mussten wir viel zu früh zurück, ich wäre sehr sehr gerne noch geblieben und hätte gerne noch mehr von dieser bezaubernden Stadt gesehen,

Am Donnerstag ging es zurück nach Leipzig und sehr zu meiner Freude ist Sandra mitgekommen :) Das haben wir dann am Abend direkt bei gutem Essen und leckeren Cocktails gefeiert. Sieht das nicht lecker aus?



Und weil ich natürlich auch meinen jetzigen Wohnort, das wunderschöne Leipzig, liebe, waren wir heute direkt nochmal im Panometer, wo es noch bis Ende September Yadegar Asisis 360° Panorama "Leipzig 1813 - In den Wirren der Völkerschlacht" zu bestaunen gibt. Das Panorama kann ich nur jedem empfehlen, denn es eröffnet einen völlig neuen Blick auf Leipzigs Vergangenheit und die legendäre Völkerschlacht bei Leipzig im Jahr 1813. Natürlich muss man dort sein, um das Feeling zu spüren, aber ich gebe euch mal einen kleinen Vorgeschmack:




Und damit ist die wunderschöne Zeit schon fast wieder vorbei. Es war wirklich toll, wir haben viel erlebt und uns natürlich auch einiges zu erzählen gehabt. Vielen lieben Dank, Sandra, dass wir ein paar erlebnisreiche Tage bei dir verbringen durften =)

Alles Liebe, eure Svenja

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen