Samstag, 6. Juni 2015

Dieses Buch bleibt im Regal #2



Auch diesmal wollen wir uns wieder an der Aktion Dieses Buch bleibt im Regal von Damaris liest beteiligen und euch je ein Buch vorstellen, das auf jeden Fall im Regal stehen bleibt - komme was wolle :D



In Svenjas Regal bleibt...

 

Die meisten Bücher, die in meinem Regal stehen, liebe ich auf die ein oder andere Art und Weise. Aber es gibt ein Buch, das mich gleich aus mehreren Gründen schlicht und einfach umgehauen hat. Entdeckt habe ich es auf der Leipziger Buchmesser 2014 und es direkt vom Autor signieren lassen. Wie unglaublich gut das Buch sein würde, ahnte ich da natürlich noch nicht. Die Rede ist von

28 Tage lang (David Safier)



28 Tage lang ist ein Roman, der den 28 Tage dauernden Aufstand der Warschauer Ghettoinsassen im April/Mai 1943 thematisiert. Protagonistin ist die 16-jährige Mira, die heimlich das Ghetto verlässt, um Lebensmittel für ihre Schwester und ihre Mutter hineinzuschmuggeln. Als nach und nach immer mehr Einwohner des Ghettos "in den Osten" deportiert werden, schließt sich Mira einer jüdischen Widerstandsgruppe an, die gemeinsam mit Polen außerhalb der Ghettomauern einen Aufstand gegen die SS plant. Während die Widerstandskämpfer ganze 28 Tage lang der Übermacht der deutschen Soldaten trotzen kann, hat Mira noch mit ganz anderen Problemen zu kämpfen, denn ihr geht es nicht mehr ums Überleben, sondern vor allem um Rache für ihre Familie und obendrein um ihre erste große Liebe...
Was mich an Safiers Roman so fasziniert, ist seine Schreibweise. 28 Tage lang ist Lager- bzw. Ghettoliteratur, aber sie ist im Stil eines Abenteuerromans geschrieben und enthält auch Elemente von Märchen, Jugendbüchern und Fantasyromanen. So erzählt Safier nicht nur eine authentische Geschichte mit historischem Hintergrund, sondern es gelingt ihm, das schwierige Thema des Holocaust Jugendlichen zugänglich zu machen. Sein Roman ist unheimlich spannend, berührend, bewegend und ehrlich. Was mich besonders begeistert hat: Ich kannte David Safier bisher nur als Autor von kurzweiligen, humorvollen und wenig anspruchsvollen Geschichten - und dann das! 28 Tage lang zieht einen förmlich in seinen Bann und lässt einen nicht mehr los. Es berichtet über ein bisher wenig bekanntes Thema und erzählt die Geschichte von mutigen Helden, die ebenso tapfer, kampfbereit und skrupellos wie menschlich und sensibel sind. Eine großartige Geschichte, die ich mit Sicherheit noch viele Male lesen werde.

 

In Kathas Regal bleibt...


Hin und wieder  greife ich auch zu Klassikern der Literaturgeschichte, nicht weil ich es muss, sondern weil ich es möchte. Ich bin fasziniert von dem Stil, in dem sie geschrieben sind, von den Lebensverhältnissen, die sich so gänzlich von unserer heutigen Zeit unterscheiden, und von der Art und Weise, wie sich die Figuren und Erzählinstanzen ausdrücken. Eines meiner Favoriten ist dabei 

Überredung (Jane Austen)


Meiner Meinung nach ist es ihr bestes Werk (auch wenn ich schon die Protestrufe aller Stolz und Vorurteil-Fans höre). Man merkt ihr deutlich an, dass sie reifer und erfahrener ist als noch zu Beginn ihrer Laufbahn. Diese Entwicklung spiegelt ihre Protagonistin Anne Elliot wieder. Vor acht Jahren hat sie sich in Frederick Wentworth verliebt, welcher die Gefühle auch  erwidert hat. Mittellos, wie er war, erschien er jedoch als eine ungeeignete Partie für Anne, weshalb sie sich auf Anraten von Lady Russell von ihm distanziert hat. Wentworth ging daraufhin zur Marine und kehrt nun als angesehener Captain zurück. Während Anne noch immer in ihn verliebt ist, hat er ihr ihre Zurückweisung nicht verziehen und begegnet ihr kalt und abweisend.
Man merkt, das Buch ist schon von der Thematik her weniger "heiter" als Austens vorherige Werke. Ich persönlich habe sehr mit Anne mitgelitten, die still mit ansehen muss, wie Wentworth seine Aufmerksamkeit anderen Frauen schenkt. Ein bisschen erinnert sie mich dabei an Fanny Price, nur eben erwachsener.

Liebe Blogger, dies ist eine Mitmachaktion von Damaris liest. Du möchtest ebenfalls ein besonderes Buch, das niemals aus deinem Regal auszieht, auf deinem Blog vorstellen und es damit deinen Lesern empfehlen? Dann ...

SEI DABEI!
(die Aktion findet, bis auf Weiteres, jeden zweiten Montag statt)

  • Verwende das Dieses Buch bleibt im Regal-Banner, und verweise damit auf den Ursprungsblog, damit die Aktion Wiedererkennungswert hat.
  • Wenn du magst, hinterlasse mir hier deinen Beitragslink als Kommentar, dann können interessierte Leser und ich zum Stöbern kommen.
  • Mach mit, oder auch mal nicht. Am Aktionstag oder später - ganz egal. Die Aktion ist jedes Mal freiwillig. Sie soll gemeinsam Spaß machen und ggf. den Austausch anregen.

2 Kommentare:

Nadine Reich hat gesagt…

Eine tolle Aktion habt ihr hier! Ich denke das werde ich mir definitiv auch überlegen :) Ich liebe euren Blog :D Er wirkt zwar schlicht, ist aber gerade von eurer Weise zu schreiben echt schön :)
Liebste Grüße!
Nadine♥

Svenja Prautsch hat gesagt…

Wow, vielen vielen Dank für dein Lob ♥ Darüber freuen wir uns wirklich total. :) Die Aktion selbst ist von Damaris liest, aber wir beteiligen uns gerne daran, weil man so einfach echte Herzensbücher vorstellen und auch auf anderen Blogs kennenlernen kann. Mitmachen lohnt sich und es macht wirklich Spaß :)

Liebe Grüße
Svenja

Kommentar veröffentlichen