Samstag, 23. Mai 2015

Dieses Buch bleibt im Regal #1


Katha ist vor Kurzem auf eine ganz tolle Aktion gestoßen, an der wir uns natürlich gerne beteiligen wollen: "Dieses Buch bleibt im Regal" - ins Leben gerufen von Damaris liest.

Es geht darum, aller zwei Wochen ein Buch vorzustellen, das einem selbst so gut gefallen hat, dass es unbedingt im Regal bleiben muss. Wir finden, das ist eine tolle Möglichkeit, um die eigenen Lieblingsbücher noch einmal zu würdigen. Daher schon einmal vielen Dank an Damaris für diese grandiose Idee =)Da wir zu zweit sind, stellen wir natürlich jeder ein Buch (vielleicht sind es bei mir auch mehr =P) vor:

In Kathas Regal bleibt...


Ein Gang zum Regal, ein Griff und schon hatte ich es in der Hand: Just Listen von Sarah Dessen muss ich nun wirklich nicht lange suchen - ich weiß immer, wo es steht. Ich habe es das erste Mal gelesen, als ich ungefähr 15 oder 16 war und seitdem ist es einer meiner absoluten Lieblinge. 



In der Geschichte geht es um Annabelle, die Jüngste von drei Schwestern. Noch vor einigen Monaten war sie "Das Mädchen das alles hat": hübsch (sie modelt in ihrer Freizeit), beliebt und zufrieden. Doch seit dem Vorfall zwischen ihr und Will, dem Freund ihrer ehemals besten Freundin Sophie, auf der Party eines Klassenkameraden ist nichts mehr, wie es war. Sie wird von allen gemieden und beschimpft. Sie kann sich niemandem anvertrauen und ihre Version der Dinge erzählen. Nur der unnahbare und etwas furchterweckende Owen interessiert sich nicht für das Gerede der anderen, sondern für Annabelles Perspektive. Er fordert sie dazu heraus, sich ihrer größten Angst zu stellen: ehrlich zu sein. Ehrlich zu ihrer Familie, zu Sophie und vor allem zu sich selbst. 

Was macht das Buch für mich zu etwas Besonderem?

Dafür gibt es mehrere Gründe, aber hier ist nur eine kleine Auswahl:

1. Die Charaktere sind einfach fantastisch: nicht nur Annabelle und Owen (der der idealer Traumtyp meiner Jugendzeit - und wahrscheinlich auch heute noch - war), sondern auch Annabelles Schwestern und die neuen Bekanntschaften sind absolut toll dargestellt. 
2. Es geht um Musik (Owen hat einen eigenen Radiosender) und das liebe ich in jedem Buch.
3. Die Dialoge zwischen den Charakteren und die Botschaften, die sie vermitteln.
4. Dass prinzipiell alle Sarah Dessen-Romane miteinander zusammenhängen. Sie spielen alle in der erfundenen Kleinstadt Lakeview oder in Colby, die eine eigene Topografie haben. Dadurch bleibt es nicht aus, dass sich die Charaktere aus ihren diversen Büchern "über den Weg laufen", d.h. es kommen immer Figuren aus einem der vorherigen Bücher vor (und seien es auch nur Spinnerbait). Dadurch hat man das Gefühl, eine "Fortsetzung" über die eigentliche Story hinaus mitzuerleben.


In Svenjas Regal bleibt...



Ich bin sozusagen ein Bücher-Messie und behalte so gut wie jedes Buch im Regal. Dennoch gibt es natürlich Bücher, die mir mehr bedeuten als andere und diese verdienen es daher, auch einmal genannt zu werden =) Gleich in der ersten Runde muss ich also ein Klischee bedienen und nenne obendrein auch gleich ganze sieben Bücher, die einen Ehrenplatz in meinem Regal haben und praktischerweise genau in ein Fach des Ikea Expedit passen =D. Welche ich meine? Natürlich:

Harry Potter 1-7



Vermutlich stehen die Harry Potter Bände wohl in so ziemlich jedem Bücherregal, aber für mich haben sie eine ganz besondere Bedeutung. Als Kind war ich nämlich alles andere als ein enthusiastischer Leser - soll heißen, ich habe gar nicht gelesen. Irgendwann bekam ich Harry Potter und der Stein der Weisen geschenkt - habe ihn aber nicht gelesen. Die Jahre verstrichen und der erste Film kam ins Kino. Ich fand ihn toll, dachte mir aber: Das muss doch besser gehen. Und so griff ich endlich zum Buch und es war sofort um mich geschehen. Ich liebte die Reihe von der ersten Seite an wie kein anderes Buch, ich liebte es, immer wieder von Neuem in Harrys zauberhafte Welt einzutauchen. Die letzten beiden Bände ließ ich mir jeweils am Erscheinungstag um Mitternacht nach Hause liefern - es galt, keine Zeit zu verschwenden, ich wollte einfach nur weiterlesen. Als Harry Potter und die Heiligtümer des Todes dann ausgelesen war, war ich untröstlich, schockiert, entsetzt, denn es war gleichzeitig das Ende meiner Kindheit. Seither hole ich sie jedes Jahr wieder zurück, indem ich die Bände wieder lese (oder so wie jetzt gerade als Hörbuch auf dem Weg zur Arbeit höre). Ich bin mir ganz sicher, dass es niemals wieder Bücher geben wird, die mich dermaßen beeinflussen, beeindrucken, faszinieren, gefangen nehmen und berühren wie Harry Potter. Und aus diesem Grund hat die Reihe für immer einen Platz in meinem Regal und in meinem Herzen ♥


Damit noch einmal vielen Dank an Damaris für die tolle Aktion, wir werden uns jetzt sicher öfter beteiligen =) Für alle, die mitmachen wollen, haben wir mal den Text von Damaris' Blog kopiert:


Liebe Blogger, dies ist eine Mitmachaktion von Damaris liest. Du möchtest ebenfalls ein besonderes Buch, das niemals aus deinem Regal auszieht, auf deinem Blog vorstellen und es damit deinen Lesern empfehlen? Dann ...

SEI DABEI!
(die Aktion findet, bis auf Weiteres, jeden zweiten Montag statt)

  • Verwende das Dieses Buch bleibt im Regal-Banner, und verweise damit auf den Ursprungsblog, damit die Aktion Wiedererkennungswert hat.
  • Wenn du magst, hinterlasse mir hier deinen Beitragslink als Kommentar, dann können interessierte Leser und ich zum Stöbern kommen.
  • Mach mit, oder auch mal nicht. Am Aktionstag oder später - ganz egal. Die Aktion ist jedes Mal freiwillig. Sie soll gemeinsam Spaß machen und ggf. den Austausch anregen.

7 Kommentare:

Damaris Anna hat gesagt…

Liebe Katha, liebe Svenja,
das ist ja super, dass euch die Aktion gefällt und ihr sofort mitgemacht habt. Ich freu mich :-) Und was soll ich sagen, die HP-Reihe habe ich natürlich auch im Regal (und gebe sie nie mehr her!). Band 3 ist mein Liebling. Von Sarah Dessen habe ich leider noch nichts gelesen, aber ein paar Bücher auf meinem Kindle. Ist die Reihenfolge hier prinzipiell egal?
Grüße euch ganz lieb,
Damaris

Katharina Piske hat gesagt…

Ja, die kann man vollkommen unabhängig voneinander lesen. Man stellt hinterher dann immer fest, dass einem einige Charaktere irgendwie bekannt vorkommen. Das ist das Wunderbare daran. Wirklich empfehlenswert sind (meiner Meinung nach) "Just Listen", "Zwischen Jetzt und Immer", "Because of you" und "Zu cool für dich". Mein erster Roman von ihr war allerdings "Ich bin du"/"Dreamland". Damit hat meine Sucht angefangen^^

Damaris Anna hat gesagt…

Ich danke dir! Auch für die Auflistung. Ich glaube "Zu cool für dich" und "Because of you" habe ich sogar :-)

Bücheraxt Blog hat gesagt…

Hey,
eine echt coole Aktion!
Von "Just Listen" habe ich noch nie was gehört, klingt aber spannend!

LG Caro

Anonym hat gesagt…

Hallo,
ich kann zwar nicht bei den Treffen dabei sein, aber ich finde eure Buchempfehlungen super.

LG Cheyenne

Katharina Piske hat gesagt…

Hallo,
also insofern du gerne amerikanische Jugendbücher liest, dann bist du damit gut beraten :)
Dieses Monat ist auch ein neuer Roman von ihr rausgekommen ("Saint Anything"), den ich auf jeden Fall lesen werde. Den gibt's zwar erst auf Englisch, aber das ist mir persönlich egal ("Just Listen" hab ich ja auch auf Englisch^^)

LG

Bücheraxt Blog hat gesagt…

Englisch wäre für mich jetzt auch nicht so das Problem^^, allerdings muss mein SUB erst noch ein bisschen schrumpfen :P

LG Caro

Kommentar veröffentlichen