Dienstag, 10. März 2015

CHALLENGE: "Heaven. Stadt der Feen" vs. "Memory. Stadt der Träume"

Copyright Arena Verlag

Kurz zum Inhalt:

Heaven. Stadt der Feen:

Eigentlich wolle David Pettyfer nur ein Buch ausliefern, aber stattdessen stolpert er auf einem Dach Londons über Heaven. Heaven steckt in Schwierigkeiten: sie wird von zwei Männern verfolgt, von denen sie behauptet, sie hätten ihr das Herz herausgeschnitten. Aber wie kann das sein? Schließlich atmet sie noch, auch wenn sie keinen Herzschlag mehr hat. 
Ohne sich große Gedanken über die Konsequenzen zu machen, hilft David ihr zur Flucht. Erst danach werfen sich einige Fragen auf: Wer sind die Männer? Warum sind sie ausgerechnet hinter Heaven her? Und warum bricht sie immer wieder plötzlich zusammen? Gemeinsam versuchen sie, das Rätsel zu lösen, während ihre Verfolger ihnen immer dicht auf den Versen sind...

Memory. Stadt der Träume:

Jude ist ein gewöhnlicher Jugendlicher, abgesehen von der Tatsache, dass er Geister sehen kann. Den größten Teil seiner Freizeit verbringt er auf dem Highgate Cemetery und den Geistern dort. Eines Nachts findet er dort ein Mädchen, das weder Mensch, noch Geist ist. Sie befindet sich in der Zwischenwelt, hat aber keinerlei Erinnerungen, wie sie dort hingekommen ist. Bei ihren Nachforschungen finden Jude und Story, wie sie sie vorläufig taufen, heraus, dass sie von zwei mysteriösen Männern ohne Gesicht verschleppt worden ist. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Storys Körper, doch langsam rinnt ihnen die Zeit davon. Je mehr sie sich an ihr früheres Leben erinnert, desto näher rückt ihr Tod.


                           Heaven. Stadt der Feen               Memory. Stadt der Träume

Plot
Charaktere
Spannung
Ende
Schreibstil
Gesamt

And the winner is:



Trotz des Gleichstands nach Punkten, gebe ich Memory. Stadt der Träume den Vorzug. Die Gründe dafür erfahrt ihr in der Rezension

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen